Employee Life Cycle: Alles dreht sich um die Angestellten

Im Kampf um die besten Talente rückt die Bindung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiter in den Fokus. Durch eine Analyse entlang des Employee Life Cycle erfahren Sie, was sich die Angestellten wünschen und wie zufrieden sie sind. Wie Sie diesen Kreislauf beeinflussen können, verrät Ihnen dieser Text.

Jeder zweite deutsche Angestellte denkt im Rahmen seiner Karriere über einen Jobwechsel nach. Solchen Überlegungen sollten Employer vorbeugen, wollen sie ihre wertvollen Arbeitskräfte so lange wie möglich halten. Für kleine und mittelständische Unternehmen, kurz KMUs, eine große Herausforderung. Denn das Human Resource Management, kurz HR, ist in vielen KMUs noch nicht auf die veränderten Bedürfnisse seiner Angestellten vorbereitet.

Der Einklang von Beruf und Privatleben ist heute wichtiger denn je. Individuelle Förderung, spannende Projekte und die Aussicht auf eine Karriere rücken weiter in den Fokus. Es reicht inzwischen nicht mehr aus, Angestellte zu suchen, einzustellen und diese bis zur Rente zu verwalten.

Employee Life Cycle: der neue Kreislauf des Arbeitens

Früher war eine berufliche Veränderung nur im Rahmen einer festgelegten Laufbahn möglich. Heute begnügen sich die Arbeitskräfte nicht mehr mit dieser vorgezeichneten Linie.

Sie suchen nach beruflichen Perspektiven, statt in der stets gleichen Position zu bleiben. Der berufliche Aufstieg definiert sich nicht nur durch eine Beförderung. Die Angestellten füllen vakante Stellen aus, schauen in andere Abteilungen hinein und arbeiten schließlich in einem neuen Bereich.

Die Karriere ist keine gerade Linie mehr, sondern ein Kreislauf: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter steigen ein, sie arbeiten, sie entwickeln sich, wachsen mit dem Unternehmen, steigen aus und beginnen von vorn. Das ist der Employee Life Cycle.

43 Prozent der Employer reagieren auf diese Bedürfnisse und haben ihre Strategie im Human Resource Management verändert: Ihr wichtigstes Ziel ist die Bindung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Dafür begleitet die HR alle Arbeitskräfte während des gesamten Kreislaufs und unterstützt sie in allen Phasen.

Die Phasen des Employee Life Cycles

Der Employee Life Cycle ist vergleichbar mit einer Customer Journey. Alle Angestellten durchlaufen konkrete Phasen. Je nach Modell gibt es davon fünf bis sieben.

Die sieben Phasen

  • Attraction: Bieten Sie attraktives Employer Branding, auf Deutsch Arbeitgebermarkenbildung, mit reizvollen Benefits und einer überzeugenden Reputation.
  • Recruitment: mit überzeugenden Argumenten die Angestellten gewinnen.
  • Onboarding: zum Start den neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Aufgaben erklären und sie mit den Strukturen des Unternehmens vertraut machen.
  • Development: Potenziale und Talente der Angestellten erkennen und fördern.
  • Retention: die Angestellten an das Unternehmen binden. Durch regelmäßiges Feedback die Stimmung einfangen und den Workflow optimieren, sodass alle zufrieden sind und bleiben.
  • Exit: Den Ausstieg organisiert vorbereiten und Aufgaben neu verteilen.
  • Alumni: von Ehemaligen lernen und ihre Erfahrung nutzen.

In jeder Phase suchen die Angestellten nach Anerkennung und Förderung durch den Arbeitgeber. Wer die Phasen kennt, kann positive Touchpoints, also Berührungspunkte, schaffen, die die Mitarbeiterbindung erfolgreich stärken.

Infografik: Kreislauf der verschiedenen Phasen des emplyee life cycle

Die Phasen des Employee Life Cycle

Angestellte unterstützen und fördern: Ihre neue Strategie im HR

Die neue Aufgabe der HR lautet, die Angestellten im Unternehmen aktiv zu fördern. Mit folgenden Maßnahmen binden Sie Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen erfolgreich an das Unternehmen:

  • Überzeugen Sie durch ein attraktives Employer Branding.
  • Versprechen Sie Benefits beim Recruiting.
  • Bestätigen Sie die Anreize im Onboarding und erfüllen Sie diese in den weiteren Phasen.
  • Ermöglichen Sie Ihren Angestellten Freiräume für persönliche Entwicklung.
  • Schaffen Sie individuelle berufliche Perspektiven.
  • Lernen Sie vom Ausstieg, um in Zukunft einen Verlust zu minimieren.

Der Employee Life Cycle ist eine Win-win-Situation für alle Beteiligten: Zufriedene, motivierte und loyale Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erbringen die bestmögliche Leistung. Eine positive Grundstimmung und weniger Ausstiege verbessern die Reputation des Unternehmens und sind eine ideale Referenz für kommende Recruitings.

Sind Ihre Angestellten loyal und motiviert? Wer den #Employee #Life #Cycle im Blick hat, kennt die Antwort und kann seine Angestellten über den gesamten Kreislauf hinweg unterstützen. So gelingt der Dreh: LINK #JobWizards #Mitarbeiterbindung http://bit.ly/2YJbpaO

Jetzt tweeten
Team & Transformation